Herzlich willkommen auf der Internetseite der Evangelischen Kirchengemeinde Murrhardt!

Stadtkirche in Murrhardt

Wir freuen uns, dass Sie uns im Internet besuchen.

 

Wir sind eine Kirchengemeinde im Herzen des Schwäbischen Waldes. Unsere Gemeinde hat eine reiche Geschichte, die Sie in unseren historischen Kirchen und Gebäuden spüren, und eine lebendige Gegenwart, die Sie in zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten erleben können. Egal ob Sie Gottesdienste, Kindergruppen, Gesprächsabende, Kirchenführungen, Chöre oder Konzerte suchen - bei uns werden Sie fündig.

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern auf unserer Webseite und würden uns freuen, Sie auch persönlich kennenlernen zu dürfen!

 

Unsere aktuellen Wochentermine finden Sie hier.

 

 

Das Gemeindeleben in Zeiten der Corona-Krise

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen fallen bis auf Weiteres alle Gottesdienste, Gruppen, Kreise, Chöre, Veranstaltungen und Konzerte aus. Trauerfeiern dürfen noch stattfinden, aber nur noch im Freien und im kleinsten Kreis von Familienangehörigen und bis zu fünf weiteren Personen.

 

Das Gemeindebüro ist für den persönlichen Kontakt geschlossen. Schreiben Sie eine Mail oder rufen Sie an. Wenn niemand abnimmt, hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Es kann sein, dass nicht alle Öffnungszeiten personell abgedeckt werden können

 

Die beiden Pfarrer Dr. Hans Joachim Stein und Achim Bellmann sind weiterhin als Seelsorger für Sie da. Seelsorge kennt keinen Lockdown! Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail, wenn Sie ein Gespräch wünschen.

 

Wir nehmen die Krise ernst, lassen uns aber nicht in Panik versetzen. Wir werden erfinderisch und suchen neue Formen, um mit Ihnen in Kontakt zu bleiben.

 

Der sonntägliche Gottesdienst findet vorübergehend nicht in der Stadtkirche, sondern zuhause statt. Wir stellen jede Woche einen neuen Andachtsimpuls auf die Homepage und legen ihn in der Stadtkirche aus. Die Glocken läuten zur gewohnten Gottesdienstzeit um 9.30 Uhr, am Karfreitag auch um 15.00 Uhr, und laden ein, zuhause im Familienkreis zu singen und zu beten. Dazu können Sie den geistlichen Impuls lesen. Wer einen Gottesdienst zum Hören und Sehen sucht, kann neben den üblichen Fernsehgottesdiensten an jedem Sonntag einen Kurzgottesdienst aus unserem Kirchenbezirk abrufen, der von Pfarrerinnen und Pfarrern aus der Region gestaltet wird.

 

Die Stadtkirche ist tagsüber von ca. 10 bis 17 Uhr zum persönlichen Gebet geöffnet. Im Eingangsbereich finden Sie zwei Kisten. In eine Kiste können Sie Gebetsanliegen einwerfen. Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass wir aus hygienischen Gründen keine Zettel und Stifte auslegen. Formulieren Sie Ihr Anliegen zuhause und bringen Sie es in die Kirche. Die Kiste wird von Pfarrer Stein jeden Abend geleert und die Anliegen von ihm im Gebet vor Gott gebracht. In einer zweiten Kiste liegen Bibelworte, die Ihnen Mut und Zuversicht zusprechen. Nehmen Sie gerne einen Spruch für sich und für jemanden, der sich darüber freut, mit.

 

Wie an vielen Orten in Baden-Württemberg läuten auch bei uns und unserer katholischen Schwestergemeinde die Glocken jeden Abend um 19.30 Uhr. Sie rufen uns zum Beten und Singen. Wir beteiligen uns an der Aktion "Balkonsingen" der Evangelischen Kirche in Deutschland. Öffnen Sie Ihr Fenster und singen Sie, sobald die Glocken verklungen sind, das bekannte Abendlied von Matthias Claudius "Der Mond ist aufgegangen". Wer im Stadtgarten spazieren geht, wird beim Singen von der Orgel begleitet. Außerdem kann er dann noch eine Reihe weiterer Abendlieder hören oder mitsingen, die unser Kantor spielt.

 

Am Ostersonntag beteiligen wir uns am bundesweiten "Osterflashmob". Zum Ende des Fernsehgottesdienstes um 10.15 Uhr sind alle aufgerufen, Fenster und Türen aufzureißen und vom Balkon oder aus dem Garten zu singen oder mit Instrumenten zu spielen "Christ ist erstanden" (EG 99). In der Stadtkirche spielt die Orgel und vielleicht findet sich draußen auch der eine oder andere Bläser ...

 

Bitte weisen Sie ältere oder gebrechliche Nachbarn ohne Internetanschluss darauf hin, dass wir Andachtsimpulse, Predigten und ein Liederheft mit einer Auswahl von Abendliedern auf Wunsch auch gerne ausgedruckt in den Briefkasten werfen. Sie können sich einfach telefonisch bei uns melden.

 

Weitere Informationen der württembergischen Landeskirche zum Umgang mit dem Virus finden Sie hier.

Hilfe für Osteuropa!

Die Landeskirche bittet um Ihre Solidarität mit den Kirchen in Osteuropa!

 

Dass die Gottesdienste in der Passions- und Osterzeit ausfallen, ist bitter. Dass an Karfreitag das Opfer für die Aktion "Hoffnung für Osteuropa" ausfällt, bedeutet für unsere Geschwister in Osteuropa einen radikalen Ausfall an unterstützenden Projektmitteln. Sie trifft die Corona-Pandemie angesichts großer Armut und eines schlechen Gesundheitssystems besonders hart. Weitere Informationen und Hinweise, wie Sie spenden können, finden Sie in einem Faltblatt, das in der Stadtkirche ausliegt, oder hier.