Informationen und Regeln für den Besuch unserer Gottesdienste und Konzerte unter Pandemiebedingungen

© Grafik: Plaßmann

Nachdem die Landesregierung im Mai die Feier von Gottesdiensten freigegeben hat, bieten auch wir wieder Gottesdienste an. In der Regel feiern wir sonntäglich zwei Gottesdienste, um 9.30 Uhr in der Stadtkirche und um 11.00 Uhr in der Auferstehungskirche. Gottesdienste im Grünen finden nach Plan statt. Seit Ende Juni führen wir auch wieder Konzerte durch.

 

Es gelten folgende Vorgaben:

  1. Die Gottesdienste können ohne Voranmeldung besucht werden.
  2. Personen, die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen, aufweisen, bitten wir dringend, zuhause zu bleiben.
  3. Der Gottesdienst wird in einer Kurzform gefeiert und dauert etwa 35 Minuten.
  4. Das Abendmahl wird nicht gefeiert.
  5. Das Singen ist jetzt erlaubt, aber nur mit Mundschutz. Alternativ können Sie zuhören oder mitsummen. Bei Gottesdiensten im Grünen darf dagegen auch ohne Mundschutz gesungen werden.
  6. Desinfektionsmittel wird auf Wunsch am Eingang zur Verfügung gestellt.
  7. Es gilt das allgemeine Abstandsgebot. Personen, die im selben Haushalt leben, und Familienangehörige, die direkt miteinander verwandt sind (in auf- oder absteigender Linie, oder als Geschwister, sowie die Ehe-, Lebens- und sonstigen Partner dieser Personen), müssen keinen Abstand halten.
  8. Das Tragen von Gesichtsmasken wird insbesondere beim Betreten und Verlassen der Kirche empfohlen, beim Singen im Kirchenraum und bei Unterschreitung des Mindestabstands ist es Pflicht.
  9. Taufen, Trauungen und Bestattungen dürfen in den Kirchen wieder stattfinden. Es gelten die Abstandsregeln.
  10. Anders als bei Gottesdiensten sind wir bei Konzerten angehalten, Ihre persönlichen Daten aufzunehmen und für 4 Wochen aufzubewahren. Sie können das Datenblatt vor Ort ausfüllen oder hier herunterladen, bequem zuhause ausfüllen und zum Konzert mitbringen.

 

Wer aufgrund von Krankheit oder aus Sorge vor Ansteckung lieber zuhause bleibt, findet unten wöchentlich eine Predigt zum Nachlesen.

 

Die Bestimmungen werden laufend aktualisiert. Bitte informieren Sie sich regelmäßig hier auf unserer Homepage.

 

 

Predigten zum Nachlesen

© Heinz Kübler

Während der Corona-Krise werden nicht alle Menschen in den Gottesdienst kommen, die sonst gerne dabei gewesen wären. Deshalb stellen wir die wöchentlichen Predigten hier ein und legen sie in der Stadtkirche aus. Unten können Sie jeweils die letzten fünf Predigten aufrufen und bei Bedarf ausdrucken. Wenn wir Ihnen eine Predigt zuschicken sollen, wenden Sie sich gerne ans Gemeindebüro.

Abendsingen vor der Stadtkirche

Im Freien dürfen wir anders als in geschlossenen Räumen ohne Mundschutz singen. Darum treffen wir uns vor der Stadtkirche im alten Kreuzgarten, um dort Abendlieder und Lieder zum Kirchenjahr zu singen. Die Orgel ist stark genug, dass wir sie draußen hören und uns von ihr führen und begleiten lassen. Das Abendsingen beginnt um 19.30 Uhr mit dem ökumenischen Glockenläuten und endet nach etwa 20 Minuten mit dem Abendsegen. Die Lieder liegen aus oder können hier abgerufen werden. Kommen Sie gerne vorbei - Singen verbindet und tröstet! Wir singen dienstags, freitags und sonntags. Das Abendsingen schließt am Freitag, 31. Juli ab. Wir gehen dann in die Sommerpause und informieren Sie im September, ob und wie es mit dem Singen weitergeht.

Gemeinde auf YouTube

Wir haben uns in der Krise auch an neue Formate herangewagt. Sie können hier ein Passionskonzert aus unserer Stadtkirche, einen Mini-O-Ton mit Orgelmusik, Gesang und Rezitation ebenfalls aus unserer Stadtkirche sowie einen Videogottesdienst mit Pfarrer Stein und Kantor Mayer aus Großaspach abrufen.