28. September 2008: Partnerschaftssonntag


Am selben Tag kamen in den Partnerbezirken Kapstadt/Nord und Backnang Menschen zusammen, um Gottesdienst nach derselben Liturgie zu feiern.

Von Elisabeth Zenker, KGR

Der Partnerschaftssonntag stand dieses Jahr unter dem Motto "Lass uns den Weg der Gerechtigkeit gehen." Die Liturgie wurde ins Englische übertragen. Unser Partnerbezirk gehört zur Moravian Church, zur Herrnhuter Brüdergemeine. Ein Gegenstand der Liturgie war im Jahr 2008 die politische Lage in Südafrika.

Südafrika wurde auch die Regenbogennation genannt. Verblasst diese? Seit Jahren wurde berichtet, dass immer mehr Menschen frustriert sind. Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis die Frustration in Gewalt umschlägt. Die Hoffnung nach den Wahlen auf eine neue Ära hat sich nicht so eingestellt. Leider kommt die Förderung einer schwarzen Mittelschicht nur einer kleinen Minderheit zugute. Landesweit sind 40 Prozent arbeitslos. Dass die Armen protestieren, war zu erwarten. Die Ausschreitungen im Jahr 2008 trafen leider die Falschen. Bekämpfung der Armut mit vereinten Kräften wäre nötig um Frustration und Gewalt wieder einzudämmen und den Regenbogen wieder zum Leuchten zu bringen.

Die Gebete am Partnerschaftssonntag waren mit der Bitte um eine bessere Gerechtigkeit zu erreichen verbunden: "Allmächtiger Gott, du bist Herr dieser Welt, und du bewegst uns, das wir immer neu auf dich hören und uns für Gerechtigkeit einsetzten."